Konzepterstellung, Planungsunterstützung und Machbarkeitsstudien

In einem Unternehmen stehen einzelne Prozesse nie getrennt vom großen Ganzen. Dies gilt sowohl für Produktionsprozesse wie auch die Haustechnik. Ganz gleich, ob Ihr Unternehmen nun den Fokus auf Heizung, Kühlung und Lüftung (HKL), Klimatisierung, Abwärmenutzung, Wärmerückgewinnung, Solarthermie, Ressourceneffizienz, Energiespeicherung usw. legt oder legen möchte - all diese einzelnen Aspekte sind immer Teil eines gesamten Systems. Je besser dieses intern abgestimmt ist, umso größer ist Ihr Nutzen.

Unsere Mitarbeiter verfügen über Erfahrung in der Arbeit mit unterschiedlichen Branchen und ein fundiertes Verständnis für diese Zusammenhänge. Wir garantieren Ihnen nicht eine mögliche, sondern die für Ihr Unternehmen sinnvollste Lösung.

Im Folgenden finden Sie eine kleine Auswahl der durch uns betreuten Projekte auf diesem Gebiet:

Bauherrenbegleitung einer Kläranlage im Bereich Heizung/Kühlung
Bild © LBS

Beschreibung:

Der Betreiber einer Kläranlage hat denkstatt & enertec als Prüfingenieur bzw. Bauherrnbegleitung mit der Erarbeitung alternativer Varianten der Kühlung unter Berücksichtigung der sonst nicht genutzten Wärmequellen und Rückkühlmöglichkeiten (Einsatz von Absorbern, hydraulische Verbindung mit Bestandsanlagen unter Berücksichtigung derer Restnutzungsdauern) beauftragt. Dieses Projekt stand in Zusammenhang mit der Erneuerung der ersten Stufe Wasserlinie, im Zuge dessen zukünftig eine energieoptimierte Schlammbehandlung realisiert werden soll.


Zeitraum:

2014 bis 2015

Land:

Österreich

Themenschwerpunkte:

Bauherrenbegleitung, Absorber-Kühlung, Energierückgewinnung, Kläranlagenbetrieb

Projektbetreuung:

T. Ebner (gelisteter Energieauditor),

S.Siegl

Internationaler Prüfstandsbetrieb – Begleitung Solarinstallation, Konzept Einbindung Absorptionskälteanlage, Erweiterung Kälteerzeugung

Beschreibung:

Um den Verbrauch ihres Unternehmens maximal ressourcenschonend und effizient abzudecken, wurde denkstatt & enertec durch einen internationalen Prüfstandsbetrieb mit der Konzepterstellung und Umsetzung mehrerer Wärme- und Stromrückgewinnungsanlagen in den Prüfständen, sowie der Planung und Einbindung einer solarthermischen Anlage zur Wärme- und optionale Kältebereitstellung beauftragt.
Die zu einem Großteil bereits umgesetzten Maßnahmen gewährleisten, dass die anfallende Wärme und die elektrische Energie möglichst effizient rückgewonnen und sinnvoll wiederverwertet werden können.


Zeitraum:

2014 bis 2015

Land:

Österreich

Themenschwerpunkte:

Wärmerückgewinnung, Stromrückgewinnung, Solarthermie, Motorenprüfstände

Projektbetreuung:

C. Schützenhofer (gelisteter Energieauditor)

Konzeptionierung und Planung der Wärmerückgewinnung einer Tiefkühlanlage zur Raumheizung

Beschreibung:

Nach dem Defekt eines Brenners wurde denkstatt & enertec von einem Großhandelsmarkt für ein Energieaudit des Standorts in Wien hinzugezogen. Dessen Ergebnisse dienten als Grundlage für konkrete Maßnahmen, durch die eine Nutzung der bestehenden Abwärme ein zusätzliches Heizen mit Öl ersetzt. Dazu wurde aufbauend auf der bestehenden Idee aus dem Bericht Ökoprofit ein Konzept u.a. zur Integration einer Wärmepumpe ausgearbeitet, um die gesetzten Ziele kosteneffizient und unter Berücksichtigung der ohnehin notwendigen Erneuerungen zu erreichen.


Zeitraum:

07/2013

Land:

Österreich

Themenschwerpunkt:

WRG, Wärmepumpe, Abwärmenutzung, Tiefkühlanlage, Food-Industrie

Projektbetreuung:

 C. Schützenhofer (gelisteter Energieauditor)

Machbarkeitsstudie zur Nutzung der Kompressorabwärme in der Getränkeherstellung

Beschreibung:

Aufgrund der fortwährenden Bemühungen den Standort eines international agierenden Getränkeherstellers nachhaltiger zu gestalten, wurde denkstatt & enertec mit einer Machbarkeitsstudie – und im Zuge dessen mit einer Konzepterstellung – zur optimalen Wärmerückgewinnung an den Kompressoren und zur Verwertung der Abwärme beauftragt. Dies beinhaltete auch, bereits bestehende Ideen aufzunehmen, und diese technisch und wirtschaftlich auf ihre Durchführbarkeit und Kosteneffizienz hin zu bewerten.


Zeitraum:

09/2013 bis 10/2013

Land:

Österreich

Themenschwerpunkte:

Abwärmenutzung, WRG, Kompressorenabwärme, Feasibility-Study, Getränkeherstellung, Lebensmittelindustrie

Projektbetreuung:

 C. Schützenhofer (gelisteter Energieauditor)

Internationaler Pharmakonzern – Machbarkeitsstudie und Konzept zur Nutzung der Verwurfwässer

Beschreibung:

Im Zuge der fortwährender Bemühungen ihren Standort Wien nachhaltiger zu gestalten, involvierte ein internationaler Pharmakonzern die Firma denkstatt & enertec die derzeit in das Abwassersystem der Stadt entsorgten Verwurfwässer besser einzusetzen. Beauftragt wurde hierbei eine Machbarkeitsstudie zur Evaluierung der Möglichkeiten einer Verwertung des Wassers, Aufnahme bereits bestehender Ideen und Bewertung dieser hinsichtlich ihrer technisch und wirtschaftlich Durchführbarkeit und Kosteneffizienz. Betrachtet wurden Optionen der Wärmerückgewinnung und eine Nutzung in den Kühltürmen.
Die Verwendung des Wassers sollte dessen chemischen Zustand nicht verändern, so dass es auch weiterhin wie bis dato ins Abwassersystem entsorgt werden kann.


Zeitraum:

2014/2016

Land:

Österreich

Themenschwerpunkte:

Ressourcenschonung, Verwurfwasser, Abwassernutzung, Feasibility-Study, Pharmaindustrie

Projektbetreuung:

C. Schützenhofer (gelisteter Energieauditor)

J. Rasel

Konzept zur Erweiterung der Kälteerzeugung im Rahmen des Bierbrauprozesses

Beschreibung:

denkstatt & enertec wurde mit einer Machbarkeitsstudie zur Erörterung möglicher Maßnahmen zur Erweiterung der Kälteproduktion einer Brauerei beauftragt, um eine Entscheidungsgrundlage für die weiteren Schritte zu liefern. Im Zuge dessen wurden für verschiedene Varianten der Kälteerzeugung - unter Berücksichtigung der Spezifika eines Brauprozesses - entsprechende Konzepte erstellt.


Zeitraum:

03/213 bis 05/2013

Land:

Deutschland

Themenschwerpunkte:

Kältebereitstellung, Feasibility-Study, Bierbrauerei

Projektbetreuung:

T. Ebner (gelisteter Energieauditor)

Konzeptionierung Fernkältenetz

Beschreibung:

Nicht nur die Nutzung von Fernwärme ist mittlerweile ein fest etablierter Bestandteil vieler Städte und Stadtentwicklungen - auch die Verlagerung der Kältebereitstellung auf einige wenige Kältezentralen erscheint immer lukrativer und teils aus Platzgründen sogar notwendig.
denkstatt & enertec hat in den letzten Jahren für mehrere Großstädte Österreichs an verschiedenen Machbarkeitsstudien zur Fernkältenutzung gearbeitet. Hierbei wurden sowohl der beengt bestehenden Bausubstanz, wie auch der Nutzungsmöglichkeit einer Absorptionskältemaschine zur Abwärmeverwertung Rechnung getragen, Bedarf und Bereitstellung simuliert und entsprechende Business Case-Rechnungen durchgeführt.

 

Zeitraum:

2012/2016

Land:

Österreich

Themenschwerpunkte:

Feasibilitystudy, Fernkälte, Fernkältezentrale, Simulation, urbane Energieversorung, Stadtentwicklung

Projektbetreuung:

T. Ebner (gelisteter Energieauditor),

J. Rasel